Liebe Mitglieder,

wie wir Ihnen bereits mitgeteilt hatten, sollte unsere nächste Mitgliederversammlung parallel zur WÜBA-Briefmarkenausstellung vom 11. bis 13. September 2020 in Würzburg stattfinden. Nunmehr hat der 1. Vorsitzende des „Verein für Briefmarkenkunde Würzburg von 1880“, Herr Mehling, per Mail mitgeteilt, dass die WÜBA aufgrund der weiter anhaltenden Corona-Krise nicht durchgeführt wird. Wir haben daher im Vorstand beschlossen, auch im Interesse des Gesundheitsschutzes der Mitglieder unserer ArGe, die Mitgliederversammlung zu verschieben. Da nach den aktuellen Informationen Großveranstaltungen bis mindestens 31. Oktober 2020 nicht erlaubt sind, haben wir auch Sindelfingen nicht in Erwägung (wurde bereits abgesagt) gezogen und uns für 2021 entschieden. Da auch die IBRA 2021 (6. bis 9. Mai) in Essen aktuell um zwei Jahre auf 2023 verschoben wurde, steht auch dieses Ereignis nicht als Termin für unsere Versammlung zur Verfügung. Es bleibt uns daher nichts anderes übrig, als die Pandemie-Entwicklung erst einmal abzuwarten. Ziel ist es aber, die Mitgliederversammlung im ersten Halbjahr 2021 durchzuführen. Wir werden dazu zu gegebener Zeit einen geeigneten Termin, Ort und Raum suchen.

Auf der nächsten Mitgliederversammlung stehen auch wieder Vorstandswahlen an. Gemäß § 7 Abs. 2 der Satzung der ArGe führen die Mitglieder des gewählten Vorstands die Geschäfte bis zur Neuwahl fort. Der Deutsche Bundestag hat dies in seinem „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie“ vom 27. März 2020 aufgegriffen. Dessen § 5 Abs.1 bestimmt: „Ein Vorstandsmitglied eines Vereins…bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt.“ Damit kann unsere Mitgliederversammlung problemlos verschoben werden. In diesem Zusammenhang verweise ich auf den Artikel von Herrn RA Dr. Bernd Lindemeyer, Bonn, in der „philatelie“, Ausgabe 516, Juni 2020, Seite 4, in dem aktuelle Vereinsfragen vor dem Hintergrund der Corona-Krise besprochen werden.

Es tut uns sehr leid Ihnen keine erfreulicheren Informationen geben zu können. Auch wenn der Wunsch, nach einem Treffen, nach Diskussion und natürlich dem Besuch eines Zoologischen Gartens oder Tierparks bei Ihnen und uns vom Vorstand immer größer wird, bitten wir Sie, die erforderliche Geduld bis zur nächsten Versammlung zu bewahren. Bleiben Sie gesund und unserem Hobby weiterhin gewogen.

Der Vorstand am 26. August 2020

Kurt Gronwald           Dirk Römer                Viola Grisalva-Frank

Gaildorfer Großtauschtag am 7. November 2021

 image description

 

Sammlerevent in der Gaildorfer Limpurghalle

Nach einjähriger Corona-Unterbrechung ist es soweit: Am 7. November 2021 haben Sammler von Briefmarken, Ansichtskarten, Münzen und Telefonkarten wieder Gelegenheit für ihr schönes Hobby. Der Gaildorfer Großtauschtag findet von 9 - 16 Uhr in der Limpurghalle in 74405 Gaildorf statt. Erstmals wird die Veranstaltung im großen Saal stattfinden, damit genügend Platz für Sammler und Händler aus dem ganzen süddeutschen Raum ist. Mit dabei ist das Event-Team der Deutschen Post mit dem Sonderstempel "Rotkehlchen - Vogel des Jahres 2021". Jugendaktionen, Bewirtung und eine Briefmarkenwerbeschau runden das Angebot ab.

Sammler mussten sehnsüchtig auf Veranstaltungen warten, bei denen sie neue Stücke für ihre Sammlung finden können. Auch die Händler haben wieder volle Lager und freuen sich auf Interessenten. "Natürlich können wir kein so großes Angebot wie eine Briefmarken-Messe bieten", betont Bernhard Scheu vom BSV, dem Gaildorfer Briefmarkensammlerverein. "Wer schon beim Gaildorfer Großtauschtag war, weiß um ein interessantes und vielseitiges Angebot." Dafür wollen die aktiven gaildorfer Sammler auch in diesem Jahr sorgen. Neben Briefmarken, Briefen und Ganzsachen stehen auch Ansichtskarten, Münzen und Telefonkarten im Angebot. Dafür werden Sammler und Händler aus dem ganzen süddeutschen Raum erwartet.

Beratung steht hoch im Kurs: Das Beratungsteam des Landesverbandes Südwestdeutscher Briefmarkensammlervereine und erfahrene Sammler aus dem Verein beraten Interessierte, Anfänger und Fortgeschrittene zu allen Fragen des Briefmarkensammelns. In den vergangenen Jahren wurde dabei schon so mancher "Schatz" in Alben und Nachlässen gefunden. Kataloge stehen zudem zum Tausch zur Verfügung. 

Zusammen mit der Ortsgruppe Gaildorf des NABU setzt sich der Sammlerverein für die Aktion "Vogel des Jahres" und den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald ein. Die Deutsche Post Philatelie ist mit ihrem neuen Event-Team vor Ort und gibt wieder einen Sonderstempel ab, der eine Balzfütterung des Vogel des Jahres zeigt. Mit im Paket hat die Post auch die sonst schwer erhältlichen nassklebenden Sondermarken und auch die neuen Weihnachtsmarken für die Weihnachtspost. Eine Briefmarken-Schau lädt auch zum Betrachten ausgestellter Exponate ein. Dort zeigen Vereinsmitglieder von jung bis älter ihre Schätze. Eine Publikumsbewertung verspricht schöne Gewinne. 

Ein Ausflug nach Gaildorf lohnt sich auch für Familienangehörige: In der gaildorfer Innenstadt ist gleichzeitig Kirbe mit verkaufsoffenem Sonntag.    

Informationen zum Veranstaltung finden sich auch im Internet unter www.bsv-gaildorf.de. Dort finden sich auch aktuelle Hinweise zu den für die Veranstaltung geltenden Corona-Regelungen und zum Hygienekonzept des Vereins.

Liebe Mitglieder,

wie die Messeleitung mitgeteilt hat, wurde - wie schon erwartet - die diesjährige Briefmarkenmesse in Essen vom 14. bis 16. Mai 2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. So bleibt nur zu hoffen, dass die nächste Messe in Essen, die ja zusammen mit der IBRA in 2021 stattfinden soll, planmäßig durchgeführt werden kann.

Auch die OSTROPA in Berlin, die vom 25. bis 28. Juni 2020 stattfinden sollte wurde abgesagt. Der Veranstalter ist derzeit in Zusammenarbeit mit dem Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin bemüht, einen neuen Termin für den Zeitraum September bis November 2020 zu finden. Näheres hierzu auf der Internetseite: ostropa2020.de

Für Sie eine besonnene und vor allem gesunde Zeit,

bleiben Sie zuhause und halten Sie Abstand zu anderen.

Ihr Dirk Römer

   
© Motivarbeitsgemeinschaft "Allgemeine Zoologie e.V."